anibidiol® FAQs

Hier sind einige der am häufigsten gestellten Fragen zu den anibidiol® Produkten. Sie sehen die Antwort auf Ihre Frage nicht? Setzen Sie sich mit uns in Kontakt

Basics

Beeinflusst Hanf das Haustier wie Cannabis? Wird das Tier «high»?

Nein, es gibt nichts in Hanf oder anibidiol® das dem Tier eine halluzinogene Erfahrung geben könnte. Im Gegensatz zu Cannabis enthält Hanf nur Spuren von THC, die halluzinogene Verbindung, und ist natürlich reich an CBD. CBD ist die nicht-psychotrope Komponente, die bei Cannabis die halluzinogenen Eigenschaften von THC mässigt. So hat ein Hanfprodukt, das reich an CBD und Spuren von THC aufweist, nicht die negativen Nebenwirkungen wie Lethargie, Gedächtnisprobleme, Angstzustände, Halluzinationen und Gleichgewichtsprobleme, die mit Cannabis mit hohem THC-Gehalt verbunden sind.

Hanf basierte Produkte, die CBD enthalten, unterstützen ein ausgeglichenes Verhalten des Haustiers und ältere Tiere können sich nach der Anwendung leichter bewegen. 

Ist anibidiol® sicher?

Ja, anibidiol® ist THC-frei1 und sicher.

Was ist der Sicherheitsnachweis von CBD und THC?

Ein umfassender Literaturüberblick von 132 Originalstudien (einschliesslich Mensch- und Tierstudien) ergab, dass CBD sicher und gut verträglich ist2:

  • CBD hat weder einen Einfluss auf die Nahrungsaufnahme, psychomotorische oder psychologische Funktionen, den Magen-Darm Transit, noch auf physiologische Parameter wie Herzfrequenz, Blutdruck und Körpertemperatur.
  • Es gab keinen Nachweis, dass CBD Katalepsie verursacht.
  • CBD ist nicht-transformierten Zellen nicht toxisch.

THC hingegen ist für Haustiere nicht sicher, da sie einen anderen Stoffwechsel und eine andere Verteilung von CB-Rezeptoren haben als Menschen. Die Toxizität von THC kann gravierend sein und verhindern, dass das Tier stehen oder essen kann.

anibidiol® ist THC-frei1 

Wie lange nach der Fütterung von anibidiol® sollte man einen Nutzen beim Haustier bemerken?

Jedes Tier ist anders und Besitzer bemerken unterschiedliche Zeiten, in denen sich der Nutzen manifestiert. Haustierbesitzer sollten sich Zeit nehmen, ihr Tier und dessen Reaktionen genau zu beobachten. Bitte beachten Sie, dass es einige Tage dauern kann, die Erleichterung, Entspannung und Verhaltensänderung des Tieres zu erkennen. Das volle Potential entfaltet sich über einen längeren Zeitraum hinweg. Wir glauben, dass Cannabinoid-Ernährung eine Lebensweise ist, ein wichtiger Bestandteil der täglichen Ernährung des Tieres.

Sollte das Haustier anibidiol® täglich einnehmen?

Ja, anibidiol® ist ein regelmässig zu verabreichendes Ergänzungsfuttermittel mit natürlichem Hanföl und Hanfsamenöl. Neben Cannabidiol (CBD) enthält das Produkt auch die Vitamine Niacin und B6, die Fettsäuren Omega 3, Omega 6, und Omega 9, Terpene, Flavonoide sowie weitere pflanzliche Wirkstoffe. Da jeder dieser Inhaltsstoffe einen natürlichen Stoffwechsel im Körper durchläuft, wird empfohlen, dass die Tiere die Produkte täglich ungefähr zur gleichen Zeit, vorzugsweise morgens, einnehmen.

Wie lange ist anibidiol® haltbar?

anibidiol® kann bei korrekter Lagerung bis zu drei Jahren nach Herstellungsdatum verwendet werden. 

Wie lange nach dem Öffnen eines Beutels ist dieser haltbar?

Für maximale Wirksamkeit, ist es empfehlenswert jede Portion zu verwenden sobald der Beutel geöffnet wird. Wenn der Beutel aufgerollt, versiegelt und ordnungsgemäß gelagert wird, sollte das Produkt 24 Stunden haltbar sein.

Dosierung und Einschränkungen

Was ist die Fütterungsempfehlung?

anibidiol® wird oral verabreicht, unabhängig davon, ob der Besitzer es unters Futter mischt oder dem Tier erlaubt es von der Hand zu lecken. Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, sollte der Tierhalter anibidiol® einmal täglich, vorzugsweise morgens, verabreichen. 

Was ist die empfohlene Dosis für anibidiol®?

anibidiol® gibt es in drei verschiedenen Handelsformen, die sich in der Menge des enthaltenen Hanföls unterscheiden.

               anibidiol® 1.25      anibidiol® 2.5 relax       anibidiol® 8 plus
< 10 kg    1 Beutel                ½ Beutel                    ½ Beutel
10-20 kg                    1 Beutel                      1 Beutel
> 20 kg                 2 Beutel                     2 Beutel

Bitte beachten Sie, dass es einige Zeit (bis zu einer Woche) dauern kann bis der Tierhalter einen Nutzen feststellen kann. 

Wie kann die Dosierung optimiert werden für anibidiol® 1.25?

Bitte befolgen Sie die nachfolgenden Anweisungen:

  • anibidiol® 1.25 für kleine Hunde und Katzen bis zu 10 kg Körpergewicht:
    • 1 Beutel anibidiol® pro Tag, tägliche Verabreichung für 3 Wochen. Wenn nach der dritten Woche keine Veränderung bemerkbar ist, erhöhen Sie die Dosis auf 2 Beutel pro Tag.
Wie kann die Dosierung optimiert werden für anibidiol® 2.5 relax?

Bitte befolgen Sie die nachfolgenden Anweisungen:

  • anibidiol® 2.5 relax für Hunde und Katzen bis zu 10 kg Körpergewicht:
    • ½ Beutel anibidiol® pro Tag, tägliche Verabreichung für 3 Wochen. Wenn nach der dritten Woche keine Veränderung bemerkbar ist, erhöhen Sie die Dosis auf 1 Beutel pro Tag.
  • anibidiol® 2.5 relax für Hunde mit einem Körpergewicht von 10-20kg:
    • 1 Beutel anibidiol® pro Tag, tägliche Verabreichung für 3 Wochen. Wenn nach der dritten Woche keine Veränderung bemerkbar ist, erhöhen Sie die Dosis auf 2 Beutel pro Tag.
  • anibidiol® 2.5 relax für Hunde mit einem Körpergewicht über 20 kg:
    • 2 Beutel anibidiol® pro Tag, tägliche Verabreichung für 3 Wochen. Wenn nach der dritten Woche keine Veränderung bemerkbar ist, erhöhen Sie die Dosis auf 3 Beutel pro Tag
Wie kann die Dosierung optimiert werden für anibidiol® 8 plus?

Bitte befolgen Sie die nachfolgenden Anweisungen:

  • anibidiol® 8 plus für Hunde und Katzen bis zu 10 kg Körpergewicht:
    • ½ Beutel anibidiol® pro Tag, tägliche Verabreichung für 3 Wochen. Wenn nach der dritten Woche keine Veränderung bemerkbar ist, erhöhen Sie die Dosis auf 1 Beutel pro Tag.
  • anibidiol® 8 plus für Hunde mit einem Körpergewicht von 10-20kg:
    • 1 Beutel anibidiol® pro Tag, tägliche Verabreichung für 3 Wochen. Wenn nach der dritten Woche keine Veränderung bemerkbar ist, erhöhen Sie die Dosis auf 2 Beutel pro Tag.
  • anibidiol® 8 plus für Hunde mit einem Körpergewicht über 20 kg:
    • 2 Beutel anibidiol® pro Tag, tägliche Verabreichung für 3 Wochen. Wenn nach der dritten Woche keine Veränderung bemerkbar ist, erhöhen Sie die Dosis auf 3 Beutel pro Tag
Wie wird anibidiol® bei Katzen richtig verabreicht?

Katzen erhalten die gleiche Dosis wie Hunde bis 10 kg. anibidiol® wird 1 x täglich unter das Nassfutter gemischt oder bei Trockenfutter in etwas Wasser aufgelöst und dann untergemischt. 

Was passiert, wenn versehentlich eine Portion anibidiol® ausgelassen wird?

anibidiol® ist ein Ergänzungsfuttermittel und macht nicht abhängig. Es ist jedoch wichtig, dass anibidiol® regelmässig verabreicht wird, um einen Rückgang des positiven Nutzens zu vermeiden. Daher wird empfohlen, die Dosierungsrichtlinien für einen maximalen Nutzen zu befolgen. 

Was passiert, wenn das Tier versehentlich mehr anibidiol® frisst als empfohlen? Kann das Tier überdosieren?

Die Toxizitätsschwelle von anibidiol®-Inhaltsstoffen ist extrem hoch und auch dann nicht zu erreichen, wenn eine ganze Box verzehrt wurde. Daher ist anibidiol® ungiftig und sicher zu verwenden, unabhängig vom Alter. Bitte kontaktieren Sie unser Beratungsteam, wenn Sie Bedenken bezüglich eines Tieres mit Nebenwirkungen jeglicher Art haben.

Gibt es Allergien oder andere Einschränkungen bei der Anwendung von anibidiol®?

Zur Zeit sind keine Allergien oder andere Einschränkungen bekannt. Sollte der Tierhalter eine unerwünschte Reaktion bemerken, hören Sie bitte auf anibidiol® zu geben und wenden Sie sich an unser Support-Team. Wenn Sie noch Fragen zu bestimmten Zutaten haben, können Sie uns jederzeit kontaktieren.

Gibt es irgendwelche Nebenwirkungen durch anibidiol®?

Zu diesem Zeitpunkt sind keine Nebenwirkungen bekannt.

anibidiol® ist THC-frei1 und sicher.

Was passiert, wenn das Haustier mehrere Beschwerden gleichzeitig hat? Sollte die Dosis von anibidiol® verdoppelt werden?

Es ist nicht empfehlenswert die Dosis von anibidiol® zu erhöhen, wenn Ihr Haustier mehrere Beschwerden hat. Der Gesamtzucker sollte im Auge behalten werden, um Hyperglykämie zu vermeiden. Dies ist besonders relevant für Hunde mit Diabetes. Je nach Behandlungsschema ist die zusätzliche Supplementierung von anibidiol® möglicherweise nicht zu empfehlen, obwohl der Zuckergehalt von anibidiol® weit unter dem durchschnittlichen Zuckerverbrauch liegt. Bitte zögern Sie nicht, uns bei Fragen zu kontaktieren. 

Gibt es Bedenken hinsichtlich des Zuckergehalts, wenn pro Tag mehr als ein Beutel anibidiol® verabreicht wird?

Nein, es gibt keinen Grund zur Sorge.

Jeder anibidiol®-Beutel enthält 4,3 g (17,2 kcal) Kohlenhydrate (Dextrose und Glukosesirup). Haustiere bis 10 kg Körpergewicht benötigen bis zu 300 kcal Kohlenhydrate pro Tag. Hunde mit einem Körpergewicht von 20 kg und mehr benötigen ab 600 kcal Kohlenhydrate pro Tag. anibidiol® liegt somit weit unter der täglichen kcal-Richtlinie.

CRESO Pharma Switzerland verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.

anibidiolⓇ
Wie möchten Sie fortfahren?